Taufsprüche


Psalm 91,11
Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.

Thomas von Aquin
Die Taufe ist der Anbeginn des geistlichen Lebens und das Tor zu den Sakramenten.

2. Mose 23,20
Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Wege und bringe dich an den Ort, den ich bereitet habe.

Johann Wolfgang von Goethe
Zwei Dinge sollten Kindern von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.

Arthur Schopenhauer
Im Menschenleben ist es wir auf der Reise. Die ersten Schritte bestimmen den ganzen Weg.

Thomas von Aquin
Die Taufe hat nicht allein reinigende, sie hat auch erleuchtende Kraft.

2. Timotheus 1,7
Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

Taufsprüche ... "Die Taufe im Kindesalter ist ein ganz anderes Ereignis als die Taufe im Jugend- oder Erwachsenenalter. Beide tragen zwar denselben Namen und haben im Kern dieselbe Bedeutung. Es geht darum, sich zu Gott bekennen. Doch während ältere Täuflinge diese Entscheidung ganz bewusst treffen, wird den Säuglingen die Entscheidung von den Eltern abgenommen. Die Taufe bedeutet für viele auch die Reinigung von den eigenen Sünden. Dieser Aspekt ist vor allem für die älteren Täuflinge relevant, da ein neugeborenes Kind bisher wohl eher kaum Sünde auf sich geladen hat. Das Taufritual läuft von Kirche zu Kirche und Gemeinde zu Gemeinde immer ein wenig unterschiedlich ab. Jeder hat seine eigenen Riten und Traditionen. Unterscheiden muss man außerdem zwischen der Infusionstaufe, bei der der Täufling mit Wasser übergossen wird, und der Immersionstaufe, bei der der Täufling im Wasser untergetauft wird."

Rabindranath Tagore
Jedes Kind bringt die Botschaft, dass Gott die Lust am Menschen noch nicht verloren hat.

Jesaja 41,10
Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark.

Christian Friedrich Hebbel
Kinder sind nicht nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels und Gottesgrüße, sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit und schwere Aufgabe für die Zukunft.

François Rabelais
Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer,
das entzündet werden will.

Julius Langbehn
Kinder sind das Beste, was diese Erde bietet.

Johannes 8,12
Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Edith Stein
Gott verlangt nichts von einem Menschen, ohne ihm zugleich die Kraft dafür zu geben.

Taufsprüche ... "Wie findet man den richtigen Taufspruch? Jedes Jahr stellen sich tausende Leute dieselbe Frage. Es gibt nicht den einen „perfekten“ Taufspruch, sondern die Spruchwahl ist immer eine sehr individuelle Angelegenheit. Zuerst kann man sich die Frage stellen, ob man ein Bibelzitat oder einen weltlichen Spruch bevorzugt. Damit kann man die Auswahl schon einmal reduzieren und die eine Hälfte der Sprüche einfach unbeachtet lassen. Mit der anderen Hälfte muss man sich nun näher auseinandersetzen. Am besten lesen Sie sich Spruch für Spruch durch und überlegen, wie er Ihnen persönlich gefällt und ob er zum Täufling passt. Letzteres ist sogar noch wichtiger als Ihre persönliche Vorliebe, denn schließlich wollen Sie dem Täufling eine Freude beraten. Vielleicht wollen Sie in der Karte auch kurz von Ihren eigenen Glaubenserfahrungen berichten oder dem Täufling einen Ratschlag mit auf den Weg geben. Er wird Ihnen sicherlich dankbar sein für diese Offenheit."

1. Johannes 4,16b
Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

Sprichwort
Drei Engel mögen Dich begleiten
in Deiner ganzen Lebenszeit,
und die drei Engel, die Dich leiten,
sind: Liebe, Glück, Zufriedenheit.

Friedrich Fröbel
Erziehung ist Beispiel und Liebe, sonst nichts.

Fridtjof Nansen
Glückliches Kind, du ahnst noch nicht, wie wunderbar verwickelt und wechselvoll das Leben ist!

Jean Paul
Mit einer Kindheit voll Liebe kann man ein ganzes Leben lang aushalten.

Anzeige

Heinrich von Laufenberg
Ach lieber Herre Jesu Christ,
weil du ein Kind gewesen bist,
so gib auch diesem Kindelein dein
Gnad und auch den Segen dein!
Ach Jesus, Herre mein,
behüt das Kindelein!

Aurelius Augustinus
Gott liebt jeden von uns so, als gäbe es außer uns niemanden, dem er seine Liebe schenken könnte.